Ökumene am Pfingstmontag 2020

Nachricht 24. Mai 2020

Gottesdienst auf dem Schinkelberg kann dieses Jahr nicht stattfinden

Vielerorts hat es sich in Niedersachsen etabliert, den Pfingstmontag als einen Tag der ökumenischen Begegnung, meist durch die gemeinsame Feier eines Gottesdienstes, zu nutzen – so auch in Osnabrück, zum Beispiel auf der Sportanlage auf dem Schinkelberg. Diese wertvolle Tradition kann in diesem Jahr aufgrund der Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht in üblicher Weise fortgesetzt werden.

Gerade in den vergangenen Wochen hat das vielfache, gemeinsame Engagement von Christinnen und Christen deutlich gemacht, wie selbstverständlich ökumenisch-geschwisterliches Handeln an vielen Orten in Niedersachsen ist. Darauf aufbauend möchte die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen (ACKN) gerade jetzt anregen, auch am Pfingstmontag 2020 bewusst einen ökumenischen Akzent zu setzen und sich im gemeinsamen Glockengeläut um 11 Uhr und einer kurzen Andacht über die einzelnen Haushalte hinweg zu verbinden. „So können wir uns vom Heiligen Geist getragen gegenseitig ermutigen und unserer Geschwisterlichkeit Ausdruck verleihen“, sagt Matthias Blümel, Vorsitzender der ACKN.

In dem beigefügten Schreiben finden Sie den Vorschlag der ACKN für einen gemeinsamen, ökumenischen Pfingstmontag in Corona-Zeiten mit Gebet und Lied.