Gottesdienste bis 19. April abgesagt

Nachricht 14. März 2020

Update vom 16. März:

Alle Gottesdienste, Andachten und Konzerte sind vorerst bis einschließlich 19. April abzusagen. Bereits terminierte Taufen und Trauungen können nicht mehr stattfinden. Trauerfeiern finden auf dem Friedhof statt.

Grundlage dieser Entscheidungen ist die Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Regierungschefs der Bundesländer angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland vom 16. März. Danach sind „Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften zu verbieten.“

In der Jakobusgemeinde finden deshalb bis einschließlich 19. April keine Gottesdienste statt.

Die Jakobus-Kindertagesstätte ist ebenfalls bis zum 19. April geschlossen. Für Kinder von Angehörigen bestimmter Berufsgruppen ist aber eine Betreuung in einer Notgruppe gewährleistet.

Der Kirchenvorstand hat darüber hinaus entschieden, die für Ende März geplante Konfirmandenfreizeit abzusagen. Ebenso wird die Konfirmation verschoben. Als neuer Termin ist der 5. Juli geplant. Mit den Maßnahmen folgt die Jakobusgemeinde den Empfehlungen der Landeskirche und des Kirchenkreises.

Bleiben Sie behütet und gesund!