Mit Liebe gemacht

Nachricht 10. Januar 2020

Am 6. Januar war der Tag der Heiligen Drei Könige. Die Weisen aus dem Morgenland folgten dem Weihnachtsstern bis zur Krippe, in der das neugeborene Jesuskind lag, und brachten ihm Geschenke: Gold, Weihrauch und Myrre.

In Anlehnung an die Heiligen Drei Könige haben die Kinder der Jakobus-Kindertagesstätte in dieser Weihnachtszeit das Familiengeschenk in der ersten Januarwoche 2020 gestaltet. Es handelt sich dabei zwar nicht um Gold, Weihrauch und Myrre, aber um einen Duft zum Wohlfühlen, mit getrocknetem Lavendel aus dem Garten der Kita. Ein Lavendelsäckchen „Made with Love“.

Der Lavendel wächst im Garten der Krippenkinder. Im Sommer erfreuen wir uns an der tollen lila Farbe der Blüten und beobachten die Insekten, wie sie sich im Lavendel tummeln. Im vergangenen Sommer haben wir die Blüten geerntet und getrocknet, so dass sie für ein besonderes Familiengeschenk vorbereitet wurden.

Ein frohes neues Jahr wünscht Ihnen

Ihr Jakobus-Kindertagesstätten-Team

Heilige Drei Könige

Der Tag erinnert an Jesus in der Krippe, also nach christlichem Glauben an das Erscheinen Gottes in der Welt. Daher wird der Tag auch Epiphanias genannt – vom griechischen Wort „epiphaneia“ für „Erscheinung“ abgeleitet.

Lesen sie weiter auf evangelisch.de