Gottesdienste zu Ostern per Zoom

Nachricht 22. März 2021

Aufgrund der anhaltend hohen Infektionszahlen hat der Kirchenvorstand der Jakobusgemeinde beschlossen, keine Präsenzgottesdienste zu Ostern anzubieten. Stattdessen wird es an Gründonnerstag und am Ostersonntag Gottesdienste per Zoom-Videokonferenz geben sowie an Karfreitag kurze Andachten vor der Kirche. Sie sind herzlich eingeladen teilzunehmen!

Außerdem besteht am Ostersonntag die Möglichkeit, eine der Osterkerzen zu erhalten, die von Landesbischof Ralf Meister an die Kirchengemeinden verteilt wurden.

Gründonnerstag, 1. April

19 Uhr: Zoom-Gottesdienst mit Abendmahl, Pastorin Bode, gemeinsam mit der Timotheusgemeinde (bitte eine Kerze, ein Feuerzeug, ein Stück Brot, ein Glas Traubensaft/Wasser und eine Schnur bereithalten)

Am Gottesdienst per Zoom teilnehmen

Karfreitag, 2. April

15–16:30 Uhr: Begegnung vor der Jakobuskirche, kurze Andachten, Pastor Engler

Karsamstag, 3. April

20 Uhr: Glockenläuten und Entzünden der Osterkerze vor der Jakobuskirche

Ostersonntag, 4. April

10 Uhr: Zoom-Festgottesdienst „Vom ersten Sonnenstrahl – Geschichten von einem besonderen Morgen“, Pastorin Bode (bitte eine Kerze und eine Schnur bereithalten)

Am Gottesdienst per Zoom teilnehmen
  • 11–12:30 Uhr: Begegnung vor der Jakobuskirche, Verteilen der Osterkerzen
  • 14–15 Uhr: Begegnung vor der Jakobuskirche, Verteilen der Osterkerzen

Kontakt für Nachfragen

Pastorin Anne-Kathrin Bode
Tel.: 0541 76099597

Pastor Sören Engler
Tel.: 0541 9773225

Kollekte online spenden

Sie haben hier die Möglichkeit, Ihre Kollekte für die jeweiligen Gottesdienste online zu spenden. Die aktuellen landeskirchenweiten Kollektenzwecke sind:

  • 28. März: Klimakollekte
  • 1. April: EKD – Diakonie Deutschland, Evangelischer Bundesverband
  • 4. April: Volksmission in der Landeskirche
  • 5. April: Familien mit Neugeborenen stärken – DELFI und wellcome sowie Familienprojekte (DWiN)

Förderung des theologischen Nachwuchses in der Landeskirche

Die Kirche braucht gut ausgebildete Theologinnen und Theologen. Die Landeskirche begleitet, fördert und unterstützt junge Menschen, die Theologie studieren und sich auf den Pfarrberuf vorbereiten. Das kirchliche Studierendenbegleitprogramm umfasst neben persönlicher Beratung und finanzieller Förderung auch Tagungen und Ökumenische Studienfahrten. Hierfür sammeln wir.

Erläuterung

Die Mitglieder werden weniger und die Bindungskraft von Religion sinkt. Umso dringender ist eine gute Ausbildung für den Pfarrberuf. Das wissenschaftliche Studium – in der Regel 6 Jahre - ist dabei besonders wichtig. Die Landeskirche fördert persönliche Studienprojekte, Praktika und Auslandsaufenthalte der Studierenden auch finanziell und hilft, während des Studiums die geistliche Entwicklung zu reflektieren. Nähere Informationen finden Sie unter: www.theologie-studieren.de

Impuls

Der Apostel Paulus schreibt: „Denn wir predigen nicht uns selbst, sondern Jesus Christus, dass er der Herr ist, wir aber Diener um Jesu willen.“
2. Korinther 4,5

Fürbitten

Himmlischer Vater, berufe immer wieder neu Menschen in den Dienst an deinem Wort.
Sende uns allen dazu deinen Heiligen Geist!