Gottesdienste zu Ostern per Zoom

Nachricht 22. März 2021

Aufgrund der anhaltend hohen Infektionszahlen hat der Kirchenvorstand der Jakobusgemeinde beschlossen, keine Präsenzgottesdienste zu Ostern anzubieten. Stattdessen wird es an Gründonnerstag und am Ostersonntag Gottesdienste per Zoom-Videokonferenz geben sowie an Karfreitag kurze Andachten vor der Kirche. Sie sind herzlich eingeladen teilzunehmen!

Außerdem besteht am Ostersonntag die Möglichkeit, eine der Osterkerzen zu erhalten, die von Landesbischof Ralf Meister an die Kirchengemeinden verteilt wurden.

Gründonnerstag, 1. April

19 Uhr: Zoom-Gottesdienst mit Abendmahl, Pastorin Bode, gemeinsam mit der Timotheusgemeinde (bitte eine Kerze, ein Feuerzeug, ein Stück Brot, ein Glas Traubensaft/Wasser und eine Schnur bereithalten)

Am Gottesdienst per Zoom teilnehmen

Karfreitag, 2. April

15–16:30 Uhr: Begegnung vor der Jakobuskirche, kurze Andachten, Pastor Engler

Karsamstag, 3. April

20 Uhr: Glockenläuten und Entzünden der Osterkerze vor der Jakobuskirche

Ostersonntag, 4. April

10 Uhr: Zoom-Festgottesdienst „Vom ersten Sonnenstrahl – Geschichten von einem besonderen Morgen“, Pastorin Bode (bitte eine Kerze und eine Schnur bereithalten)

Am Gottesdienst per Zoom teilnehmen
  • 11–12:30 Uhr: Begegnung vor der Jakobuskirche, Verteilen der Osterkerzen
  • 14–15 Uhr: Begegnung vor der Jakobuskirche, Verteilen der Osterkerzen

Kontakt für Nachfragen

Pastorin Anne-Kathrin Bode
Tel.: 0541 76099597

Kollekte online spenden

Sie haben hier die Möglichkeit, Ihre Kollekte für die jeweiligen Gottesdienste online zu spenden. Die aktuellen landeskirchenweiten Kollektenzwecke sind:

  • 28. März: Klimakollekte
  • 1. April: EKD – Diakonie Deutschland, Evangelischer Bundesverband
  • 4. April: Volksmission in der Landeskirche
  • 5. April: Familien mit Neugeborenen stärken – DELFI und wellcome sowie Familienprojekte (DWiN)

Hospiz- und Palliativarbeit in der Landeskirche (DWiN)

Die heutige Kollekte ist bestimmt für die Förderung der Hospiz- und Palliativarbeit in der Landeskirche. Damit sollen vor allem ehrenamtlich Tätige durch Fort- und Weiterbildung sowie Supervision unterstützt und für ihre Aufgabe gestärkt werden.

Erläuterung

Ehrenamtlich Engagierte in der Hospizarbeit begleiten Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Sie lassen die Sterbenden spüren, dass sie nicht allein sind mit ihren Ängsten und Befürchtungen. Um dies auch unter erschwerten Bedingungen wie in der Zeit der Corona-Pandemie zu gewährleisten, ist die Anschaffung von Kommunikationsmitteln erforderlich. Auch dafür soll diese Kollekte verwandt werden.

Impuls

Gott, lass uns daran denken, dass unser Leben ein Ende hat,
damit wir ein weises Herz gewinnen.
Ps 90,12

Fürbitten

Treuer Gott, wir bitten dich für alle, deren Leben sich dem Ende zuneigt. Gib ihnen Menschen an die Seite, die ihnen guttun und die sie deine Nähe spüren lassen.