„Einfach spitze, dass du da bist“

Nachricht 03. Oktober 2021

Sandra Unland als Leiterin der Jakobus-Kita eingeführt

Mit einem Jahr Verspätung wurde Sandra Unland jetzt im Gottesdienst am Erntedanktag offiziell als Leiterin der Jakobus-Kindertagesstätte eingeführt. Eröffnet wurde der Gottesdienst mit dem Lied „Einfach spitze, dass du da bist!“.

Pandemiebedingt konnte die Einführung mit vielen Eltern und Kindern, Kolleginnen, Vertretern des Kirchenkreises und Angehörigen nicht eher stattfinden. Sandra Unland leitet die Jakobus-Kita bereits seit letztem Jahr. Ihre Vorgängerin Yvonne Fänger wurde genau vor einem Jahr, ebenfalls am Erntedanktag, verabschiedet.

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein

In dem Festgottesdienst versammelten sich die Kinder der Bären-, der Löwen- und der Rennmäusegruppe, um ihrer Kitaleiterin eine Geschichte zu erzählen. Darin ging es um Frederick, die Maus. Im Gegensatz zu den anderen Mäusen, die sich mit dem Sammeln von Nüssen, Samen und Stroh auf den nahenden Winter vorbereiteten, sammelte Frederick ganz andere Dinge: Sonnenstrahlen, Farben und Buchstaben. Als dann der Winter kam und im Laufe der Zeit die Vorräte immer mehr zur Neige gingen, wurden die Mäuse ganz still und traurig. Doch Frederick hatte ja vorgesorgt: Mit seinen Sonnenstrahlen, den bunten Farben und den Buchstaben sorgte er dafür, dass es den anderen Mäusen schnell wieder warm wurde und sie sich wieder Geschichten erzählen konnten, um so die langen Wintermonate zu überstehen. „Die Geschichte von Frederick erzählt davon, dass nicht immer nur das Praktische und das Nützliche im Leben zählen, sondern dass es auch andere Dinge gibt, die wertvoll sind“, erklärte Pastorin Anne-Kathrin Bode. „Dinge, die der Seele guttun, denn der Mensch lebt nicht vom Brot allein.“ Frederick habe als einzige Maus Dinge gesammelt, die auf den ersten Blick nicht nützlich seien. Doch zum Leben gehörten Dinge, die nicht lebensnotwendig seien, die aber das Leben lebenswert machten, wie die Sonne, die Wärme und die Liebe, so die Pastorin der Jakobus- und der Timotheusgemeinde.

Doppelte Freude

Pastorin Bode freute sich gleich doppelt darüber, dass Sandra Unland vor einem Jahr die Leitung der Jakobus-Kita übernommen hat – als Pastorin der Gemeinde und als Mutter eines Kita-Kindes: „Du bist gewissenhaft, teamorientiert und immer dem Wohle der Kinder zugewandt, und ich schätze deine Arbeit sehr.“ Die hohe Wertschätzung wurde einstimmig geteilt: von Monika Gehnen für den Kirchenvorstand, Karin Trütken von der Kita-Kooperation im Kirchenkreis Osnabrück, Sören Gödde für den Elternbeirat und Katharina Melchert für das gesamte Kita-Team. Sandra Unland zeigte sich dankbar für das große Vertrauen, das ihr von allen Seiten entgegengebracht werde, und die hervorragende Zusammenarbeit im Team, mit den Eltern und der Gemeinde. Ein besonderer Dank ging an ihre Vorgängerin Yvonne Fänger, die Sandra Unland zwischenzeitlich während ihrer Elternzeit schon einmal das Leitungsamt anvertraut hatte, „und natürlich an die Kinder, die das Haus hier jeden Tag mit Leben füllen“.